Startup Bootcamp – Team & Competencies

Die meisten Startups scheitern nicht an der Technik oder an ihrer Idee, sondern weil das Team nie richtig beginnt, zu performen. Mit diesem Workshop schaffen wir Bewusstsein für Rollen und Konfliktpotenziale, stellen Team-Tools vor und schaffen Grundlagen für nachhaltig erfolgreiche Teamentwicklung.

  • 1,5 Tage
  • Für Startups in der Früh- oder Gründungsphase
  • Für Startups (1 Team -> 1 Coach)
  • Für Inkubatoren / Entrepreneur Center (4-6 Teams -> 2 Coaches)


Share

Let‘s Grow!

Workshop: Let‘s Grow. Teambuilding für Early Stage Startups

Tools für die Produktentwicklung und für Business-Plan-Erstellung gibt es viele. Aber was sind die besten Tools, um ein gutes Team zu entwickeln! Claas Triebel und Ralph Suda von der Growth Academy kennen Tools und Methoden und verfügen zudem über langjährige Erfahrung in der Begleitung und Betreuung von Gründungs-Teams. Im Rahmen des Exist-Programms wurden über 2.000 Startup-Teams begleitet, die Growth Academy verfügt über eine im deutschsprachigen Raum einzigartige Expertise, Teams zu besserer Zusammenarbeit und Performance zu bringen. 

Wie arbeitet man “am Team” und nicht nur “im Team”?

Startup heißt nicht, nur ein Produkt und ein Geschäftsmodell zu entwickeln, sondern auch und vor allem ein High Performance Team aufzubauen. Die meisten Startups verfügen über technischen und betriebswirtschaftlichen Hintergrund und und exzellentes fachliches Know How . In Sachen Rollen und Teambildung sind die meisten Gründer allerdings Amateure. Im Workshop LET IT GROW zeigen wir Wege und Mittel auf, um aus talentierten, ambitionierten, aber unerfahrenen Gründern und Mitarbeitern High-Performance-Teams zu formen. Teams, die nicht nur miteinander und untereinander funktionieren, sondern auch bereit für das Wachstum sind. Dabei machen wir keine Psychospielchen, sondern konzentrieren uns auf den Alltag des Founder-Teams und die ganz konkreten Fragestellungen. 
Häufig sind Startups bis an die Zähne bewaffnet mit zahlreichen Prozesstools: Scrum, 1:1s, Feedbacks, Weeklys, Retros, OKRs – das ist grundsätzlich gut und das ist richtig, aber in den meisten Fällen überfrachtend und dadurch ineffektiv. Gemeinsam mit den Teams erarbeiten wir Kriterien und eine Tool-Roadmap. Welche Tools und Prozesse sind in der Startup-Phase wichtig und relevant – auf welche Tools kann man verzichten. 
Aus unserer Arbeit mit Early Stage Startups sind bereits viele extrem erfolgreiche Startups hervorgegangen: Stylight, eGym, Teleclinic, Personio, Polarstern u.v.m.

Ablauf:


  • Pitch:    Kann das Produkt kurz und knapp so erzählt werden, dass man die Einzigartigkeit des Startups versteht?
  • Aktueller Stand:    Wo steht das Team? Was sind die Milestones für die kommenden Monate? Welche offenen Fragen gibt es?
  • Stärkenanalyse:    Wie sind die Kompetenzen im Team verteilt? 
  • Team-Retro:    Was läuft gut, was läuft schlecht?
  • Teamrollen:    Welche Aufgaben stehen an? Wer übernimmt was? Wie ist die Rollenverteilung? Welche Rollen sind noch unbesetzt?
  • Werte:    Welche Werte halten das Team zusammen? 
  • Abschließend:    Transferplanung – Wie wird künftig am Team gearbeitet?

Outcome:


  • Konkrete Tools für gute Zusammenarbeit im Founder-Team
  • Klare Entwicklungsfelder für jeden: wo kann ich besser werden um das Team besser zu machen?
  • Rollenklärung: Was kann wer? Wie teilen wir uns auf?
  • Klären von Konflikten
  • Vorbereitung auf Wachstum


Unsere Erfahrungen


Wir haben seit 15 Jahren Startups in der Frühphase und bereits mit über 2.000 Gründerteams zusammengearbeitet.
Dabei vereinen wir komplementär all diejenigen Kompetenzen, die für Startup-Beratung entscheidend sind:

  • Eigene Startup- und Gründungserfahrung
  • Erfahrungen als Business Angel und Mentor
  • Erfahrungen im B2B- und B2C-Bereich
  • Ausgesprochene Digital-Expertise (Tools, Business-Modelle, vermarktung)
  • Coaching- und Workshopexpertise
  • Ausgesprochene Hands-On-Mentalität!

Wir haben Entrepreneurship auch an unterschiedlichen Hochschulen unterrichtet und dazu viel publiziert.
Am wichtigsten ist es uns aber, dass die Workshops sich an den konkreten Bedürfnissen im Gründungsalltag orientieren. Den meisten anderen, die so etwas anbieten fehlt dafür schlicht die eigene Erfahrung in diesem Bereich.

[]
1 Step 1

Growth Academy

Unverbindliche Anfrage 

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

„Team, Team, Team“, lautet die Antwort auf die Frage: „Warum investierst Du in eine Startup“. Das ist die richtige Antwort, denn ganz grundsätzlich sind die Erfolgschancen für ein Startup eher gering, wenn ein Weltklasse-Businessmodell auf eine mittelmäßige Team-Struktur trifft. Aber allzu oft wird beim Thema Team auf herausragende Lebensläufe geblickt, auf Einzelleistungen und isoliert betrachtete Profile. Eine gute Team-Performance jedoch bemisst sich nach dem Zusammenspiel von Rollen und Funktionen und daran, im Team Kompetenzen und Potenziale zu kennen und zu fördern. Gute Teams reden nichts schön, gute Teams kennen ihre Schwächen und suchen nach Lösungen. Gute Teams sind konfliktfähig und kennen Tools und Methoden, um an Herausforderungen zu wachsen und nicht zu scheitern. Mit LET IT GROW schaffen wir Bewusstsein für Kompetenzen, Entwicklungsbedarfe, für typische Risiken und Hemmfaktoren, wir liefern Methoden und Tools, um nachhaltig die Performance innerhalb von Teams zu steigern, zu motivieren und Spannungen zu erkennen und zu lösen.“

Ralph Suda,  Founder Growth Academy und RSC FACTORY